mano-cornuto
Sing me a song you're a singer…


Album

11. Oktober 2013

TOJA – (Sad) Songs Of Hope (2013)

Meine Meinung:

Zum Herbst hin darf es ja gerne mal etwas molliger werden. Auch in Sachen Tonart.

TOJA aus dem hessischen Mühlheim wollen uns auf ihrem Drittwerk melodisch, melancholisch in die dunklere Jahreszeit rocken.

Das Cover ist Programm und jenes liefert Mid-Tempo und epische Halb-Balladen mit Ohrwurm-Potential.

Musikalisch ist das alles von „gut“ bis „super“ gelöst, für mich persönlich ergibt allerdings ein wesentlicher Schwachpunkt: Die Stimme von Tommy Rinn schrammt meilenweit von meinem Gusto ab.
Da der Gesang immer eine (immens wichtige) individuelle Komponente ist, sollte jeder mit melodischen Vorlieben trotzdem ein Ohr riskieren und feststellen, ob es für ihn/sie passt.

Ich gebe zu, dass ich das Ding nicht zu Ende gecheckt habe.
Mögen würdige Vertreter das Potential entdecken.
Vielleicht kann ich mich auch einfach nur ob des Todes von Jan Kuehnemund nicht würdig konzentrieren. Moll…

 

01 The Storm
02 Into The Dark
03 Lost Horizon
04 Cosmic Ocean
05 Day And Night
06 A Little Folk Song
07 Take Me Home
08 Free My Mind
09 Waiting
10 Rising High
11 Sad Songs Of Hope
12 Don’t Turn Away

Tommy Rinn: Lead Vocals, Guitar, Percussion
Jan “JJ” Thielking: Guitars, Backing Vocals
Berny Pezalla: Guitars, Backing Vocals
Oliver “Ole” Dietz: Bass
Tim Dierks: Drums

TOJA – (Sad) Songs Of Hope (2013) am 11. Oktober 2013 ist bewertet mit 3.8 of 5





 
 

 

AGATHA SHOT – Disorder King (EP 2016)

Meine Meinung: AGATHA SHOT sind zurück und vermelden das mit einer akustischen Duftmarke in Form einer 3 Track EP, die Begehrlichkeiten auf ein komplettes Album weckt. Die Formation um Chris, der die Stromgitarre so trefflich ...
by Ax el Roque
0

 
 
LOST WORLD ORDER Tyrants

LOST WORLD ORDER – Tyrants (2016)

Meine Meinung: Die Herren LOST WORLD ORDER kommen bei mir aus der Nachbarschaft und es ist erstaunlich, dass ich nicht schon mehr von ihnen gehört habe. Das ist durchaus physisch zu deuten, denn auf „Tyrants“ geht...
by Ax el Roque
0

 
 
METALMIND - Destiny (2015)

METALMIND – Destiny (2015)

Meine Meinung: METALMIND schafft es in den ersten Sekunden des Höhrens die Sorte der familiär geprägten Entspannung zu schaffen, die Headbanger jeden Alters mögen. Der Auftakt ist seit den 80ern bewährt und in Kombination ...
by Ax el Roque
1

 

 
SOULBOUND Cover Myllennium 2016

SOULBOUND – Myllennium (2016)

Meine Meinung: Nach den nötigen, aber gefühlt 100 Artikeln über Lemmy und Phil schwenken wir das Ruder rum zur ewigen Jugend. SOULBOUND melden sich amtlich mit „Myllennium“ zu Wort. Eine per Crowdfunding produzie...
by Ax el Roque
1

 
 
HYDRA'S FATE Worlds Apart Cover 2015

HYDRA’S FATE – Worlds Apart (2015)

Meine Meinung: Die ersten Takte einer Scheibe entscheiden oft über die Wohlfühldominanz im Ohr. HYDRA’S FATE starten ihren Erstling „Worlds Apart“ mit genau dem Einfühlungsvermögen, dass das altgediente B...
by Ax el Roque
1

 
 
MANIMAL Trapped In The Shadows

MANIMAL – Trapped In The Shadows (2015)

Meine Meinung: Da soll mich doch das gerupfte Suppenhuhn holen. Vor drei Wochen streife ich durch das Regal und schnappe mir mit Wonne „The Darkest Room„, den Erstschlag von MANIMAL und denke, dass es doch langsam m...
by Ax el Roque
0

 




0 Comments


Be the first to comment!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Protected by WP Anti Spam